Immobilienscout gesucht, Immobilienskaut getippt!

ImmobilienScout24 ist wohl das bekannteste Immobilienportal im Internet. Ein wahrer Immobiliengigant und auch in zahlreichen weiteren Themengebieten ist es die Scout24 AG, die den Markt bestimmt. Dabei ist ImmobilienScout24 das Immobilienportal, das gemäß Wikipedia ganze 7 Millionen Besucher, auf der Suche nach Immobilien aller Art, anzieht. So stöbern die Besucher durch die einzelnen Angebote auf ImmobilienScout24 und öffnen dabei regelmäßig 2 Milliarden Seiten im Monat. Über 1.5 Millionen Immobilien lassen sich auf ImmobilienScout24 finden. Eine Wahnsinnszahl und ein gigantisches Angebot, das von ca. 500 Mitarbeitern zur Verfügung gestellt wird.

Scout oder Skaut?

Als Immobilienmakler, mit Sitz in Berlin, befassen wir uns natürlich regelmäßig mit dem Markt und prüfen dabei natürlich auch, welche Trends gerade im Immobiliensektor gesucht werden. So können wir recht gut sehen, nach welchen Suchwörtern im Internet gesucht wird. Nach ‚immobiliensout‘ suchen gemäß unseren Tools im übrigen ganze 1.2 Millionen Menschen. Nimmt man die verschiedenen Wortvarianten hinzu, sind es gar weit mehr. Diese Suchabfragen sprechen natürlich klar für die Marke und zeigen, wie etabliert die Internetplattform inzwischen ist.

Wofür steht Scout?

Uns ist nicht bekannt, wie der Name Immobilienscout entstanden ist, doch dürfte nahe liegen, dass das Wort Scout aus dem Englischen abgeleitet wird. Scout bedeutet im Deutschen nichts anderes als Pfadfinder und bekanntlich finden Pfadfinder zumeist einen Weg oder zumindest das, was sie suchen, ob ihrer erlernten Fähigkeiten oder helfen anderen in bestimmten Lebenssituationen. Nichts anderes macht Immobilienscout24 im Immobiliensektor.

Wie kommt man auf Immobilienskaut 24?

Es ist schon interessant, wie viele Personen sich mit dem Begriff Scout schwer tun, denn blickt man auch hier auf das, was in den Suchmaschinen eingegeben wird, stellt man fest, dass häufig nach Immobilienskaut24 statt Immobilienscout24 gesucht wird. Das zeigt, dass englische Brandnames nicht immer auch beim Adressaten ankommen. Dies ist natürlich auch für uns spannend, so stammt schließlich die Marke estateMoments ebenso aus dem Englischen, nur dass nach uns natürlich nicht mal ansatzweise so viele Menschen googlen, wie es bei Immobilienscout24 und den damit verbundenen Variationen, der Fall ist.

Wer sucht nach Immobilienskaut?

Blicken wir nochmals auf die Suchanfragen in der Google Suchmaschine, so finden wir die folgenden, lustigen Suchbegriffe:

  • Skout24 – 200 Mal im Monat gesucht
  • Immobilien Skaut 24 – 70 Mal pro Monat gesucht
  • Auto Skaut – 1300 Mal im Monat gegoggelt
  • Imobilien Skaut – 150 Mal im Monat gesucht (inklusive Rechtschreibfehlern im Wort Immobilien)
  • Skaut 24 – 700 Mal im Monat gesucht

Fazit

Englische Wortkreationen eignen sich wohl bestens zum Markenaufbau, weshalb wir von estateMoments keinesfalls auch nur irgendetwas ändern werden. Ferner scheinen englische Markennamen jedoch auch den einen oder anderen, welcher dem Englischen nicht mächtig zu sein scheint, vor Probleme zu stellen.